Aktuelle Zeit: 12. Dez 2018, 22:23

Ende mit Barfen

AbonnentenAbonnenten: 1
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 879

Ende mit Barfen

Beitragvon Ute » 24. Mai 2014, 21:33

;Jr:;

ich bin total fertig ;FV;: !

Vorhin schaue ich mir Motte an und sehe, das sie auch eine Stelle hat wo Fell fehlt und die Haut schwarz wird :roll: !
Ansteckung von Debby kann es nicht sein, sie sind ja so oft nicht zusammen, da müsste ja Cleo und Andy auch was haben!

Es kann jetzt auch am Impfen liegen sie wurde ja letztes Jahr noch mal komplett durch geimpft!

Aber mir kommen so langsam Zweifel ob mit dem Barfen alles in Ordnung ist :roll: . Obwohl das Fleisch ja schon sehr gut ist, muss ich ja doch immer mal was im Netz bestellen, ob da was ist? Oder ob ich zu wenig essenzielle Fette füttere ich weis es nicht ,bin gerade richtig fertig!
Fisch habe ich gerade gelesen ist Quecksilberhaltig und den füttere ich ja auch mindest einmal die Woche :roll: , Debby hat ja immer noch eine starke Quecksilbervergiftung lt. letzter Analyse und die anderen Sachen sind ja auch noch nicht viel besser geworden! Wir haben uns eben unterhalten und sind zu dem Entschluss gekommen, wenn ich immer wieder zB Fisch füttere kommt ja ein geringer Teil Quecksilber nach, mit Fleisch füttere ich einen Teil Chemie in die Hunde und Reh es soll ja Bleifrei sein, aber ist es das wirklich??

Habe eine gute Seite über Ernährung und Fellprobleme gelesen und bin zum Entschluss gekommen, ich höre auf! Ich weis nicht, ob ich sie mit allem was sie benötigen versorge ob nicht doch von irgendwas was zu wenig ist, das Debby so ausschlägt !? Ich Zweifel an allem und habe schon Trockenfutter aufgeschrieben , werde es Morgen bestellen!
Andrea bekommt das ganze Fleisch bis auf den Pansen der am Stück ist, den können sie ab und an mal futtern!

Ich bin echt fertig, nun auch Motte die so anfängt, da stimmt was nicht :roll: . Hatte nie Fellprobleme als es Trockenfutter gab . Die beiden sind ja auch nicht Verwandt, das man denken könnte das liegt in den Genen! Ansteckend kann es auch nicht sein, sonst müssten die anderen schon eher was haben! Jan + Homöopathin hatte ja auch gesagt, das es nix ansteckendes ist!

Puh ich werde wieder nicht schlafen sondern suchen was es noch sein kann :oops: !

Auf jeden Fall wird das barfen eingestellt. Wer weis was da drin ist, ich kaufe ja Muskelfleisch vom Rind dazu,oft die Innereien das sind Reinigungsorgane wer weis ,was da von den beiden nicht vertragen wird! Ich glaube mittlerweile das es am füttern liegt!

Es machte mich schon stutzig als der HP mir die Tage sagte, Magnesium und Zinnmangel sind noch nicht viel besser geworden,er fing ja wieder mit Gemüse füttern an er hält ja nichts von Fleisch füttern! Gut ich denke da anders, aber das der Mangel immer noch gravierend ist, ist schon seltsam! Füttere ich was, was den Mangel nicht zum Stillstand bringt? Ist ja alles möglich!

Alles Mist, aber egal was man füttert, ob roh oder trocken in allen sind krankmachende Stoffe! Früher hatte ich solche Probleme nicht mit meinen Futter und werde es auch wieder bestellen, gleich die Keramiknäpfe dazu und mal sehen ob sich in ein paar Monaten hier eine Besserung ein stellt!
Ansonsten wenn es bei Motte auch schlimmer wird, muss ich nach Bielefeld da soll ein Fellspezi sein!

Ach über Bubis Nase hab ich auch was gelesen, suche es gleich mal, glaube habe den Link abgespeichert!

Ich bin echt fertig, das darf nicht sein, das es bei Motte nun auch Probleme gibt!

Überlege ihm auch Fell zuschicken ,aber bisher ist ja noch keine Besserung bei Debby auch nur im Ansatz zu sehen! Sollte das Futter umstellen ja und ich fange gleich Montag an, hab noch Trockenfutter als ich für Biene was gekauft hatte wird noch ein 2 tüten von Aldi holen und mischen, bis das andere da ist. Biene bekommt Diätfütter ,Debby und Motte Allergiker Futter und die anderen normales!
Vielleicht kann ich bei Motte noch stoppen, es ist ja noch nicht viel, wen nes mehr wird werde ich wohl in diese Klinik fahren mit den beiden!

Ach ich habe gelesen, das so was auch von Flöhen die haben sie aber nicht oder von Zeckenbissen kommen kann, die spritzen ja wenn sie stechen ein Gift aus das der Wirt es nicht so merkt und da sind einige Hunde allergisch drauf! Es gibt ja 1000 Möglichkeiten warum ein Hund Fellprobleme hat, meist sind es Ernährungsdinge und die werde ich gleich abschaffen! Ich bin es so Leid, vielleicht hab ich ja auch nur ein Vitamin oder Mineral zu wenig gefüttert ,ich weis es nicht.

Jetzt auch egal, es ist passiert und da ich nicht weis was passiert ist Fleisch schei.. zu wenig von irgendwas gefüttert ,ich mache mir keinen Stress mehr, alles nach Andrea hin schicken nach und nach und Säcke aufmachen, fertig ! Mache mir grad so Vorwürfe das ich sie irgendwie mit dem Fleisch vergiftet habe oder das Immunsystem durch die Chemie die sie fressen defekt ist!

Ich habe mir auch überlegt, man füttert ja Fleisch pur beim barfen, im Trockenfutter ist das Fleisch was da drin ist ja gestreckt tja mit was für ein Mist weis ich auch nicht, aber jetzt ist Schluss mit barfen, da muss doch was faul sein, das der nächste Hund auch so anfängt! Ich bin auch dies hin und her Leid, macht mich total kirre! Deshalb haben wir eben beschlossen, es ist Schluss alles was übrig ist an Geräten wird verkauft ,das ich nicht wieder irgendwann auf die Idee komme!
Eyka hätte sowieso demnächst Trockenfutter bekommen, weil ich mir nicht zutraue eine trächtige Hündin und eventuell Welpen zu barfen und ehe die auch noch Hautprobleme bekommt, wird Morgen das was ich vorhin aufgetaut habe verfüttert und dann gibt Trockenes und gut ist!

Ich verstehe das alles nicht, der HP hat es mir ja erklärt, das die vergifteten Organe erst die Tropfen ziehen ,wenn die wieder funktionieren und gesättigt sind, dann würde es erst an die Haut und Haar gehen! Gut hab ich vorhin auch gelesen, aber ich vergifte sie vielleicht immer wieder aufs neue mit dem Fleisch und nun ist Schluss!
Ach man, kann denn nicht mal nur ein paar Wochen alles normal laufen ?? :roll:

So ich latsche nee Runde und dann will ich mal noch bisken lesen. Tablet müsste wieder geladen sein!
Viele liebe Grüße von Ute mit Andy, Cleo,Biene, Debby und Motte
+ Seelchen Ayk und Andor ganz fest im Herzen


Seit ich die Menschen kenne, liebe ich die Tiere!

Bild


Bild
Benutzeravatar
Ute
Forum Admin
Forum Admin
 
Beiträge: 4608
Registriert: 09.2011
Wohnort: Aerzen
Highscores: 3
Geschlecht: weiblich

Re: Ende mit Barfen

Beitragvon Ute » 25. Mai 2014, 08:49

:000200d6:

Meine Nacht war kurz, ich musste noch mal viel überdenken und habe das Internet noch mal durchwühlt. Ich müsste eine Ausschluss Diät machen um festzustellen, was die beiden eventuell nicht vertragen.
1. ist mir das zu viel Aufwand, denn da darf nicht einmal was anderes zwischen gefüttert werden und das ich bei mir ja schlecht , hatte ja schon mal bei Debby mit Trockenfutter angefangen, aber immer mal wieder bisschen Fleisch gegeben, weil ich ihre Blicke nicht sehen konnte, die anderen kriegen Fleisch ich nicht :roll:

2. ist mir das zu teuer, müsste in unserem Fall nur Pferd oder Kängeruh und Kartoffeln füttern ,das hatten beide ganz selten oder garnicht !
Nee, heute gibt es das letzte mal Fleisch und gut ist, Debby und Motte kriegen heute schon Trockenfutter! Mich macht es sehr stutzig, das Motte nun auch anfängt! Hab einiges heute Nacht über Futterreaktionen bei falschem füttern gelesen und werde sofort umsteigen! Das ganze oder doch, oder lieber nicht und alles Dreck :roll: geht mir so auf den Senkel ,das jetzt Schluss ist.
Alles Schei... aber vielleicht ist was im Fleisch was die beiden nicht vertragen, gibt es ganz viele Hunde und die sind auch wieder zurück zum Trockenfutter und bei den meisten hat sich das Problem dann gelöst! Ich werde jetzt 3 Monate so füttern und ,wenn sich nichts tut, fahre ich mit beiden nach Bielefeld! Es sträuben sich meine Nackenhaare, die Suche nach der Ursache zieht so richtig ins Geld wie ich gelesen habe :roll: :evil: ,deshalb erst mal Futter umstellen!

Ich bin immer noch echt erschrocken, das bei Motte der Mist auch los geht und ehe alle Hunde betroffen werden, ist erst mal das Futter umstellen, ob da was ist. Werde es ja sehen, muss jetzt alles ausschliessen wo so ein Mist herkommen kann!

Ich habe übrigens den ersten Hundebericht ,wo kein AB mehr anschlägt :roll:
Bei einer hat der Hund Schilddrüsen Probleme bekommen, TA nimmt an durch Lunge füttern weil dort noch Reste von dem Schilddrüsenhormon drin sein könnte weil man nicht weis was die durchdrehen.
Ich hab ja so noch nie nach Fellprobleme und Barfen gesucht und hab da auch einiges aufgetan!

Dienstag schicke ich die erste Kiste nach Andrea die kauft mir alles ab :FH;: Sie versteht meine Ängste nicht was falsch gemacht zu haben, aber ich lasse mich nicht mehr belatschern, ich mache jetzt Schluss und gut ist!
Muss mal schauen, was ich mit den ganzen Zusätzen mache, das ist ja ein Vermögen :roll: im Trockenfutter ist ja fast alles drin und ich werde nur noch das behalten, was ich früher auch mal dazu gegeben habe!
Denke, werde es bei Ebay als Komplett Paket versteigern!

So werde mal raus gehen und mich so langsam aus meiner Schockstarre erholen :roll: !

Wirst mich sicher für verrückt halten :oops: ;) aber es muss ja irgendwo dran liegen und nach den Fleisch
Geflügel Skandalen ,hab ich echt die Schnauze voll! Muss ja nicht daran liegen, aber ich will jetzt alles ausschliessen :roll: :evil: :oops:
!
Viele liebe Grüße von Ute mit Andy, Cleo,Biene, Debby und Motte
+ Seelchen Ayk und Andor ganz fest im Herzen


Seit ich die Menschen kenne, liebe ich die Tiere!

Bild


Bild
Benutzeravatar
Ute
Forum Admin
Forum Admin
 
Beiträge: 4608
Registriert: 09.2011
Wohnort: Aerzen
Highscores: 3
Geschlecht: weiblich

Re: Ende mit Barfen

Beitragvon bibi75 » 25. Mai 2014, 10:06

Hmmmm ich weiß jetzt echt nicht was ich dazu schreiben soll :?:
Das Motte such fellprobleme bekommt ist nicht schön keine Frage.
Warum versuchst du es nicht einfach mit Gemüse,die Überlegung hattest du doch auch schon und du brauchst nicht das Trockenfutter nehmen wo vielleicht auch Müll drin ist,klar ist im Trockenfutter auch Fleisch drin aber weißt du welches?vielleicht Lunge,Niere,Leber so findest du doch auch nicht raus woran es liegt.
Vor allem willst du noch Pansen weiter geben,was ist wenn es genau daran liegt,da kommst du auch nicht weiter.

Wann war das wo ich gesagt hab ich steige um?
Da hast du mich über zeugt es nicht zu tun und nun du?

Mit Bubis Nase ist alles OK.
Liebe Grüße von Bianca, Bubi und Kyra
Benutzeravatar
bibi75
 
Beiträge: 1784
Registriert: 09.2011
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Ende mit Barfen

Beitragvon Ute » 25. Mai 2014, 12:27

;Jr:;

nein ich höre auf, das ist beschlossen und es gibt nichts anderes mehr :roll: ! Es gibt mir sehr zu denken, das der 2. Hund so was bekommt. Ich habe vorhin mit der telefoniert die komplett Gemüse füttert, sie meinte, siehste es liegt am Fleisch (hatte sie ja beim ersten Gespräch schon gesagt :oops: ) sofort Gemüse füttern und nein das mache ich nicht, da ich nicht weis , ob meine Hunde dann richtig mit allem versorgt sind! Woher weis ich ,das sie genug Kohlenhydrate ,Eiweiß usw. bekommen, ich kann es eben so wenig ausrechnen wie ich ausrechnen kann, ob genug Fettanteil im Fleisch ist! Und wer sagt mir ,ob ihr Hund wirklich gesund ist, lt ihrer Aussage war sie 7 Jahre nicht beim TA ,was ist wenn er im Alter Probleme bekommt, ob sie die wieder fit machen kann ?
Motte ist mir zu jung um nur Gemüse zu geben ,die hat Power ohne Ende ebenso Debby und Eyka und was ist wenn die unterversorgt werden ? Da hab ich dann noch mehr Hunde die so aussehen?

Nein es ist Schluss!
Sicher weis ich nicht und mir dreht sich der Magen ...was im Trockenfutter ist ,aber es ist zu Mindest so ausgelegt das die Nährstoffe drin sind, wo ich mir nämlich nicht mehr sicher bin ,ob ich das durchs barfen geschafft habe! Jedes Schlachttier ist anders das eine hat vielleicht mehr Vitamin B das andere Vitamin E, ein anderes sitzt nur voll mit AB usw. aber woher weis ich das?
Glaube mir, ich hätte ja so weiter gemacht aber als ich gestern das bei Motte gesehen habe, sind mir arge Zweifel gekommen und ich bin mir schon ziemlich sicher, das es mit dem Fleisch zusammen hängt. Mit den Innereien die ich ja teilweise im Netz kaufen muss, das Rinder Muskelfleisch wo die letzte Lieferung auch etwas komisch aussah! Ich kann nicht alles von Weidentieren bekommen und im Winter sind die auch im Stall ,was kriegen sie da und was ist wenn sie krank sind? Ich habe auch den Rehmann angerufen, die Munition ist nicht mehr wie früher aus Blei irgend ein gemisch ? Da geht keine Gefahr von aus ,naja und warum warnen sie das Schwangere kein Wild essen sollen, wegen den Bleianteilen! Er hat mir versichert seid ich dort hole, gibt es kein Blei mehr oder ob ich was gefunden hätte, nein ! Also schliesse ich das aus und sage Muskel und Innereien vom Rind und das brauchen die Hunde nun mal ,Andrea war auch nicht begeistert als ich mehr Gemüse füttern wollte, weil ich das nicht ausrechnen kann, ob alle Nährstoffe drin sin, ich sollte weiter barfen wie bis her.

Nein mache ich nicht mehr, es muss was sein und ehe ich nicht weis ob es am barfen liegt, werde ich es nicht mehr geben! Werde ja sehen, ob es irgendwann eine Besserung gibt bei den beiden, ansonsten muss ich in diese Spezial Klinik! Für Eyka wäre das ja auch nicht prickelnd, wenn die Welpen bekommt und so aussieht, nimmt mir die keiner ab!

Sicher habe ich Dich überzeugt, aber wenn der 2. Hund extakt das bekommt was Debby hat, stimmt was nicht und es kann keine ansteckende Sache sein, dann hätten die anderen draussen schon viel länger was haben müssen! Ich überlege den nächsten Schritt, was ist wenn die eine Arzneimittelvergiftung haben durchs Fleisch und da schon kein AB wirken würde. Nee, ich will nicht weiter denken :roll: !

Es sind ja auch beide Hunde seltsamerweise die nervösesten hier ,vielleicht hängt das auch zusammen das sie anderes darauf reagieren wie ein ausgeglichener Hund , tja und dann hätte ich als nächstes Eyka soweit, sie ist ja auch etwas unruhig! Ich habe so viel gelesen, was ich ja nie wieder machen wollte, aber die Situation verlangt es nun mal, das mir Zweifel kommen, ob ich irgendwas beim füttern übersehen habe, es ist ja schon erschreckend das Debby lt den Aussagen des HP viel zu wenig Zink und Magnesium hat und sich das nicht in den 4. Wochen Gabe gebessert hat! Wenn ich dem glauben kann, ich bin grad mal wieder an der Stelle wo ich an allem Zweifel!

Es steht aber fest, das ich das barfen dran gebe heute kriegen sie die letzte Fuhre, weil ich noch aufgetaut habe.
Ach so, Pansen kriegen sie vielleicht so in 3 Monaten, erst will ich die Reaktion sehen, wenn ich umstelle auf Trockenfutter. Denn Pansen gab es ja vor der Barferei auch schon mal ab und an, aber nicht in den Massen wie jetzt. Das wird sicher nicht Schaden ,wenn wir das vielleicht ohne Klinik wieder in den Griff bekommen!

Es gib so viele die wieder umsteigen, weil die Fleischqualität so schlecht geworden ist und ich habe 2 Fälle von schwarzer Haut und kahlen Stellen gefunden die durch umstellen auf Trockenfutter nach 6 Monaten die ersten Erfolge sahen im Fell, macht mir etwas Hoffnung!

Es ist beschlossen, Charly sagt auch es muss da einen Zusammenhang mit dem Fleisch geben aber mit welchem? Das will und kann ich nicht testen.
Ich gehe halt wieder ein Risiko ein mit dem Trockenfutter, aber sie haben es ja früher vertragen und so denke ich wird es auch so wieder gehen!

Ach ja und Bienes Fell sieht verheerend aus, Charly schimpfte schon ich soll ihr wieder mehr Fleisch geben 50 :50 so sah sie schon lange nicht mehr aus. Also ist die Gemüsefütterung auch nicht ausgereift bei mir, da fehlt auch was drin :roll: !
So und Cleo darfste Dir gerne ansehen, sie kriegt ja erst ein paar Tage mehr Gemüse und weniger Fleisch Fell stumpf und sie frißt
Erde ohne Ende ,kann doch auch nicht sein! Nee, ich denke das ich einen Mangel in die Hunde füttere und das muss aufhören! Oder die haben zu viel Säure das die die Mineralien zerstören, weist Du es gibt da wieder 1000 Möglichkeiten und ich habe einfach den Nerv nicht mehr mich da wieder mit zu befassen das das Gemüse stimmt und sie versorgt sind!
Ich gehe den einfacheren Weg TK und gut ist ,verwerte die Reste vom Gemüse noch in dem ich das ab und an unters TK mische und gut ist!

Vielleicht hab ich Glück und meine Theorie stimmt, ansonsten kommen hohe TA Kosten auf uns zu! Eine war mit ihrem Hund in Bielefeld in einem Jahr mit Medis 1430,00 € und das hier x 2 ! Nee ,ich hoffe es liegt an der Ernährung. Irgendwas war mit Harnsäuere und Quecksilber der Hund wurde auch schwarz und schrumpelig wie Debby , auch Impf und Futterschaden! So glaube ich es hier inzwischen auch, ich kann nicht ausrechnen wie viel Vitamin B12 und das ist so wichtig ich füttere, es ist im Gemüse und im Fleisch aber wie viel im Fleisch/Gemüse ist steht nirgends also kann ich da schonen einen Mangel gefüttert haben.

Ach ich höre auf und räume meine Blumen weiter um, ich hab schon echt ein schlechtes Gewissen das ich die Hunde krank gefüttert habe, denn obwohl sie fit sind muss ja was sein, sonst würden sie so nicht reagieren.

Wenn man Auto fertig ist, werde ich die Barfsachen saubermachen den Wolf,Wannen mal sehen eine Kühltruhe Andrea hätte Interesse usw und ab zum Verkauf! Andrea will die Messer, den Mixer und so Sachen, sie findet es Schade, aber kann mich verstehen wenn ich bedenken habe, das sie falsch ernährt wurden! Mein Entschluss steht fest! Wäre es nur Debby OK, aber nun noch Motte, nöö muss ich nicht haben das sich hier ein Mangel eingeschlichen hat und sie alle demnächst so aussehen!

Vielleicht kriege ich durch die Umstellung es bei Motte noch zum Stillstand ist ja erst eine Stelle!

alles Scheiße hier! Wenn ich wüßte woran es liegt, aber so weg vom barfen!

PS

Da fällt mir noch ein, Biene darf lt Jan wegen ihrem Krebs eh keine Kohlenhydrate Kartoffeln ,Reis, Nudeln die ich aber bei nur Gemüse reinmachen muss ,damit sie versorgt ist! In manchen Gemüsesorten sind auch Kohlenhydrate wie ich gestern gelesen habe. Nee das macht mir alles zu viel Arbeit um jeden Hund richtig zu versorgen !
Viele liebe Grüße von Ute mit Andy, Cleo,Biene, Debby und Motte
+ Seelchen Ayk und Andor ganz fest im Herzen


Seit ich die Menschen kenne, liebe ich die Tiere!

Bild


Bild
Benutzeravatar
Ute
Forum Admin
Forum Admin
 
Beiträge: 4608
Registriert: 09.2011
Wohnort: Aerzen
Highscores: 3
Geschlecht: weiblich

Re: Ende mit Barfen

Beitragvon Ute » 25. Mai 2014, 17:11

Hier mal der Link was durch falsche Ernährung alles für Probleme auftreten können :roll:

auch so eine rosane Nase wo wenig Fell drauf ist, zählt dazu!

*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***

ich denke, das es eben Hunde gibt die es nicht vertragen oder halt Mineralien fehlen und das weis ich jetzt halt nicht , ich war immer der Meinung das sie gut versorgt sind ,aber wenn der 2. Hund Probleme bekommt ist was falsch auch Meinung von Andrea obwohl sie meint, man kann nicht viel falsch machen. OK und dann kommt raus, das sie das Muskelfleisch vom Rind und Lamm direkt vom Land Metzger kauft :XW;: das für den menschlichen Verzehr weil sie ja nicht so viel davon braucht hat ja nur 1 1/4 Hund und halt mein Reh Zeug ,na super das ich das alles mal so nach und nach erfahre :roll: !

Ich kann kein Rind im Laden kaufen für meine Hunde. Da sagt sie och, das was ich nicht essen will müssen meine Hunde auch nicht fressen, sprich Muskel aus dem Versand wo sie nicht weis woher es ist! Da haben wir uns noch nie drüber unterhalten :oops:

Naja, ich werde gleich Trockenfutter bestellen rausgesucht hab ich die Sorten schon und dann werde ich irgendwann sehen, ob es sinnvoll war zu wechseln :roll:

So Abendessen machen duschen und Füsse hoch, will Morgen schnell zum Frisör und dann putzen ,weil Dienstag nicht da!
Viele liebe Grüße von Ute mit Andy, Cleo,Biene, Debby und Motte
+ Seelchen Ayk und Andor ganz fest im Herzen


Seit ich die Menschen kenne, liebe ich die Tiere!

Bild


Bild
Benutzeravatar
Ute
Forum Admin
Forum Admin
 
Beiträge: 4608
Registriert: 09.2011
Wohnort: Aerzen
Highscores: 3
Geschlecht: weiblich

Re: Ende mit Barfen

Beitragvon bibi75 » 26. Mai 2014, 13:13

;Jr:;

schreibe nun nichts dazu wir haben ja vorhin lang genug telefoniert ;)
Liebe Grüße von Bianca, Bubi und Kyra
Benutzeravatar
bibi75
 
Beiträge: 1784
Registriert: 09.2011
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Ende mit Barfen

Beitragvon Ute » 26. Mai 2014, 13:19

Genau, ich schlürfe noch einen ;LI:; und bin dann im Auto ,fertig umgezogen aber noch ;LI:; durst!

Ich habe noch mal geschaut ,glaube ich nehm doch noch ein anderes Futter :roll: Wird mich aber später noch mal mit beschäftigen, hab schon Fax geschickt das sie die Bestellung noch nicht bearbeiten sollen, da noch eine Änderung kommt ;)

So will mal Charly anrufen, ob der unterwegs ist, dann würde ich die Bande wieder im Haus lassen und testen wie das funktioniert :oops: sie müssen ja mal lernen das sie alleine bleiben müssen :mrgreen:

So bis später will nun endlich los!
Viele liebe Grüße von Ute mit Andy, Cleo,Biene, Debby und Motte
+ Seelchen Ayk und Andor ganz fest im Herzen


Seit ich die Menschen kenne, liebe ich die Tiere!

Bild


Bild
Benutzeravatar
Ute
Forum Admin
Forum Admin
 
Beiträge: 4608
Registriert: 09.2011
Wohnort: Aerzen
Highscores: 3
Geschlecht: weiblich

Re: Ende mit Barfen

Beitragvon Ute » 27. Mai 2014, 19:41

;Jr:; alles Mist ,ich füttere gar nix mehr sollen sie Gras fressen wenn sie hungrig sind :roll: :evil:

Ich weis immer noch nicht wie/was ich füttern soll ;K9:, !

Trockenfutter hab ich heute 70 + durchforstet, das passende ist noch nicht gefunden! Außer ich kaufe Naßdosen da hätte ich was aber da bin ich für einen Hund im Monat knapp 100,00 € los, geht nicht! Oder ich suche mir einen Millionär :oops:

Pansen/Blättermagen füttern sehr viele 3-4 mal komplett in der Woche Rest ist Muskelfleisch + Pansen
Innereien sind ersetzt durch Pansen ,da lese ich noch drüber! Pansen ist z B sehr fett und hat viele Nährstoffe, Vitamine.

Neue Überlegung 3 mit Trockenfutter weil ja schon 2 geschädigt! Und Eyka sollte eh umgestellt werden!

Die anderen Pansen, BM Muskelfleisch gering dafür Geflügel (widerstrebt mir auch ) aber so füttern ein paar barfer ihre Hunde dazu geben sie Gemüseflocken und das hab ich auch vor ,da stehen die Vitamine usw. drauf ,vielleicht bringt das ja was!

Na ja ganz bin ich noch nicht durch , nur die Haufen die hier seid gestern abgesetzt werden ist enorm :roll: und sie saufen wie blöd! Fangen das betteln an, weil das Futter ja erst quellen muss ehe ein Sättigungsgefühl kommt :lol: es ist zum kotzen!
Werd noch bisken lesen, das Tablet ist wieder geladen ;)
Viele liebe Grüße von Ute mit Andy, Cleo,Biene, Debby und Motte
+ Seelchen Ayk und Andor ganz fest im Herzen


Seit ich die Menschen kenne, liebe ich die Tiere!

Bild


Bild
Benutzeravatar
Ute
Forum Admin
Forum Admin
 
Beiträge: 4608
Registriert: 09.2011
Wohnort: Aerzen
Highscores: 3
Geschlecht: weiblich

Re: Ende mit Barfen

Beitragvon bibi75 » 28. Mai 2014, 07:58

:000200d6:

bei mir steht es fest wie es weiter geht.
hab mich für josera entschieden und das gab es heute morgen das erste mal.
will nur abwarten wie es mit den köteln aussieht.
dies 50/50 bei bubi hat ja nun nicht hin gehauen und bei kyra war der nachteil von 80/20 das sie meiner meinung nach nicht wirklich satt wurde.
auf rum experementieren mit anders barfen(also mehr pansen und dafür weniger muskelfleisch) hab ich echt keinen bock mehr.
es muß mal schluß sein mit der grübelei,sonst wird man total verrückt und da bist du schon :oops: . nicht böse gemeint denke das weißt du :BU;: .
Liebe Grüße von Bianca, Bubi und Kyra
Benutzeravatar
bibi75
 
Beiträge: 1784
Registriert: 09.2011
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Ende mit Barfen

Beitragvon Ute » 28. Mai 2014, 13:49

das weis ich das ich verrückt bin ;)

Jeder muss sich überlegen, wie und was er füttert.
Ich mach weiter bis ich weis, ob Debby Milben hat oder nicht, da wäre jetzt Trockenfutter ehe nicht angebracht, denn gerade TK regt die Biester zur Vermehrung an! Gerade bei Milben raten ja alle zu barfen ! Das kläre ich jetzt ab!

Andrea hat mir einen Link geschickt sie will ja nicht das ich TK füttere und da sind mal wieder die ganzen Hühnerschnäbeln und Füsse und Sägespänne aufgeführt als Quellstoffe. Sie will mir helfen um Leber usw zu ersetzten ,hat ja ihre Homöopathin die auch barft, wollen mal schauen wie ich das ausgleichen kann! Das Muskelfleisch von Tierhotel soll super sein ! Werd später mal schauen!
Nein ich gebe noch nicht auf, mein erster Schock ist vorbei und wir haben ja telefoniert, hat sie doch Milben ??
Es geht wieder los und ich hab sie eben mit dem Flohkamm gekämmt, sie war nass aber ich dachte, ist das Flohkot ? habe keinen Floh erwischt ,aber sie ist jetzt drinnen muss trocknen, dann gehe ich noch mal mit dem Kamm durch, irgendwie waren da viele schwarze Punkte im Kamm. Tja und Flöhe müssen nicht mehr auf ihr sein sondern nur der Kot und auch die verursachen so Fellprobleme :roll:

Naja ich mach mich nicht weiter verrückt, sobald das Wetter besser ist wird Debby untersucht und ich hoffe dann wird was gefunden und ihr auch geholfen und wenn es mit Chemie ist, mir egal!

Ich werde wohl kein Trockenfutter nur so füttern da lasse ich mir dann noch was anderes einfallen, Trockenfutter verursachen in vielen Fälle zusätzlich noch Futtermilbenallergien, die kann ich nun nicht auch noch gebrauchen!

Cleo hat auch Verstopfung und als es dann endlich kam riesen Berg, außerdem werden wir eine hohe Wasserrechnung bekommen, ich muss ständig das Wasser nach füllen :roll: Hunde pinkeln auch wieder viel mehr!

Biene konnte immer noch nicht käkeln :roll: werde ihr wohl gleich Rhizinus ins Futter geben müssen :roll: Nee, muss ich nicht haben ,egal ob billig oder teuer.
Ich habe mit Gabi telefoniert kurz die wollten einkaufen, Thaira hatte definitiv eine Futtermittelallergie vom Trockenfutter sie füttern nun auch ROH, sie hat noch eine Stelle wo Fell fehlt. Ich denke, wenn Jan mir da nicht mit kompetenter Hilfe helfen kann gehe ich zu Ulrike die ist laut Gaby nicht zu teuer und hat bisher bei allen Hunden super geholfen!

Ich werde mich glaube ich mal in einem anderen Barfforum anmelden ;) da hab ich grad auch was über Leberersatz gelesen, vielleicht bekommt man da mal vernünftige antworten!

Übrigens meine Hunde fallen mich fast an vor Hunger :roll: :evil: Die Microwelle läuft um Pansen aufzutauen!
Einkaufen fahr ich glaube ich nicht mehr, hab noch Gemüse mit rote Beete usw. gefunden die bekommt Biene dazu reicht noch für Morgen.
Will jetzt sie Sachen unters Mikroskop legen ,ob ich was sehen kann Tierchen die krabbelt!!

So will mal noch mit dem Flohkamm raus ,das will ich auch mal unters Glas legen!
Viele liebe Grüße von Ute mit Andy, Cleo,Biene, Debby und Motte
+ Seelchen Ayk und Andor ganz fest im Herzen


Seit ich die Menschen kenne, liebe ich die Tiere!

Bild


Bild
Benutzeravatar
Ute
Forum Admin
Forum Admin
 
Beiträge: 4608
Registriert: 09.2011
Wohnort: Aerzen
Highscores: 3
Geschlecht: weiblich

Nächste

cron