Aktuelle Zeit: 23. Okt 2017, 09:53

Katzenfallen

AbonnentenAbonnenten: 0
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 938

Katzenfallen

Beitragvon Picasso » 10. Mär 2012, 22:52

Ihr wißt ja, dass es wie in vielen anderen Ländern auch bei uns in Mexiko viele freilaufende oder wilde Katzen gibt.
Wir wohnen in einer gepflegten Wohnanlage, in der man sich auch an sehr strenge Regeln halten muss! Viele davon sind so unsinnig und blöd, aber darüber wollte ich jetzt nicht schreiben!
Bei uns gab es immer sehr viele Katzen , die wir zum Teil auch betreut haben und zwei Blinde haben wir immer noch in Pflege.
Mittlerweile sind es aber immer weniger geworden...und seit gestern abend wissen wir auch, wie es dazu gekommen ist.
Es werden hier Katzenfänger engagiert, die Katzenfallen aufstellen , um dann die so gefangenen Tiere zu töten!
Als ich so einen Typ sah, der mit so einem Käfig sich in die Büsche verzog, blieb mir fast das Herz stehen, denn ich weiss , dass es hier nur noch wirklich ganz wenige Katzen gibt, die zum Teil auch ein Zuhause haben.

Eine Chance, mit unserem Präsidenten zu reden würde wäre ausichtslos,
denn der redet sich damit raus, dass die Katzen nur sterilisiert oder in ein Tierheim kommen.....und die, die ein Halsband hätten, würde man wieder laufen lassen...
aber das stimmt alles nicht, sie werden alle getötet, was wir aber nicht beweisen können...
Jetzt ist ein guter Zeitpunkt dafür, denn einige von den wenigen Katzen sind tragend, da lohnt es sich!!!

Also nur Ohnmacht, die wir hatten....
doch Roland muss in solchen Fällen immer was tun, auch wenn es sinnlos ist wie in diesem Fall!

Ee ist in der Nacht nochmal losgegangen und hat die Fallen in den Büschen gesucht, gefunden und entsorgt!!

Ob das richtig war....???? Aber mit der Vorstellung, dass die armen Tiere gefangen und brutal getötet werden, damit zu leben ist auch sehr schwer!!!

Was hättet ihr getan????
Bild
Benutzeravatar
Picasso
 
Beiträge: 1327
Registriert: 01.2012
Wohnort: Mexiko, Cabo San Lucas
Geschlecht: weiblich

Re: Katzenfallen

Beitragvon Ute » 12. Mär 2012, 00:21

;Jr:; Sabine,

die Katzen nehmen leider überall überhand :roll:
Aber das sie eingefangen werden um sie dann zu töten :roll: :evil:
Die Katzen können nichts dazu, das sie sich wahllos vermehren können, würde man sie einfangen sterilisiert , kennzeichnen und wieder frei lassen, würden es irgendwann weniger! Aber welche Länder, Bundesland hat schon so viel Gelder dafür übrig ?
Ich persönlich bin jetzt nicht grad der Katzenfreak, könnte aber nie einer Katze was antun. Hab hier grad auch ein Problem mit Katzen .

Ich persönlich, finde Roland´s Aktion in Ordnung, nur wird er damit nicht viel erreichen, sie stellen neue auf und ich hätte auch Angst, das er beobachtet wird und ihm was passiert! In der heutigen Zeit weis man nie.

Die Tiere tun mir Leid, ist ja nicht nur bei Katzen so, in vielen Ländern werden auch Hunde eingefangen oder auf der Strasse erschlagen.

Ich habe für diese Menschen die so was tun, nur Verachtung. Nützt den armen Tieren nichts, ich persönlich würde mich als Einzelperson mit solchen Menschen, wenn man sie überhaupt so bezeichnen kann, nicht anlegen. Hab mal einen Bericht im Fernseh gesehen, glaube war Rumänien, wo sie Tiere einfangen und töten, die Leute werden nach Stückzahl bezahlt und wer weis zu was die fähig sind, wenn man sie verärgert.

Bei aller Ohmacht und Wut die sich entwickelt, ich wäre bei so Aktionen wie Roland gemacht hat, sehr vorsichtig!
Ich weis nicht, wie ich es ausdrücken soll, das Du mich verstehst. Ich liebe fast alle Tiere und helfe wo ich kann, aber solche Leute die so was machen haben oft keine Skrupel.
Viele liebe Grüße von Ute mit Andy, Cleo,Biene, Debby und Motte
+ Seelchen Ayk und Andor ganz fest im Herzen


Seit ich die Menschen kenne, liebe ich die Tiere!

Bild


Bild
Benutzeravatar
Ute
Forum Admin
Forum Admin
 
Beiträge: 4608
Registriert: 09.2011
Wohnort: Aerzen
Highscores: 3
Geschlecht: weiblich

Re: Katzenfallen

Beitragvon Picasso » 12. Mär 2012, 22:03

Bei aller Ohmacht und Wut die sich entwickelt, ich wäre bei so Aktionen wie Roland gemacht hat, sehr vorsichtig!
Ich weis nicht, wie ich es ausdrücken soll, das Du mich verstehst. Ich liebe fast alle Tiere und helfe wo ich kann, aber solche Leute die so was machen haben oft keine Skrupel.

Viele liebe Grüße von Ute und ihrer Rasselbande


Ja ute, ich weiss wie du das meinst und wenn sie Roland dabei erwischt hätten, na dann Gute Nacht Marie...die hätten ihn gleich gelyncht oder eine Anzeige
wegen Diebstahl gemacht oder ihn gleich von der Polizei baholen lassen....das geht hier ganz schnell und ausserdem sind wir hier in einem fremden
Land Ausländer!! Ja, und helfen kann man so auch nicht, denn in ein paar Tagen haben die neue Fallen und das ganze Theater geht weiter!
ich glaube auch, dass die bei uns nach Stückzahl bezahlt werden!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!! :XW;: :XW;: :XW;: :XW;:
Bild
Benutzeravatar
Picasso
 
Beiträge: 1327
Registriert: 01.2012
Wohnort: Mexiko, Cabo San Lucas
Geschlecht: weiblich


cron