Aktuelle Zeit: 16. Jul 2018, 21:52

Barfer hier?

AbonnentenAbonnenten: 0
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 2040

Re: Barfer hier?

Beitragvon felix2007 » 17. Okt 2011, 09:50

na irgendwie werde ich es schon hinbekommen

*lol*


Wenn du Zeit hast kannst du dann nochmal einen groben Plan für Lexi machen ?
Das wäre nett
sie darf alles auch Knochen und so
Überall, wo der weiße Mann die Erde berührt, ist sie wund

Bild
Benutzeravatar
felix2007
 
Beiträge: 239
Registriert: 09.2011
Wohnort: OWL
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Barfer hier?

Beitragvon Ute » 17. Okt 2011, 12:13

Also ganz normal für Lexi? Sie wiegt doch nur 1 Kg weniger wie Felix,oder vertue ich mich jetzt? Dann kannste den Plan ruhig auch nehmen. :mrgreen:
Ansonsten melde Dich noch mal ,dann muss ich heute abend mal schauen! Muss gleich noch zu einem Kollegen fahren, er macht mir für Wölfchen eine Scheibe etwas größer. :FH;:
Viele liebe Grüße von Ute mit Andy, Cleo,Biene, Debby und Motte
+ Seelchen Ayk und Andor ganz fest im Herzen


Seit ich die Menschen kenne, liebe ich die Tiere!

Bild


Bild
Benutzeravatar
Ute
Forum Admin
Forum Admin
 
Beiträge: 4608
Registriert: 09.2011
Wohnort: Aerzen
Highscores: 3
Geschlecht: weiblich

Re: Barfer hier?

Beitragvon felix2007 » 17. Okt 2011, 13:40

Lexi hat etwas mehr weniger als felix

sie wiegt 18kilo
Überall, wo der weiße Mann die Erde berührt, ist sie wund

Bild
Benutzeravatar
felix2007
 
Beiträge: 239
Registriert: 09.2011
Wohnort: OWL
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Barfer hier?

Beitragvon sandra » 28. Okt 2011, 21:15

hi,

wir barfen auch, schon relativ lange. Allerdings bin ich kein hardcore barfer!!!

Früher habe ich gewogen und ständig irgendwelche teuren Pülverchen zugefüttert. Mittlerweile mache ich mir keinerlei Streß mehr. Ich habe auch keine Hemmungen mal Reste aus der Küche zu füttern. Reis, Nudeln mit Soße, Kartoffen und Kartoffelbrei, Gemüse, Suppen werden nochmal angereichert usw.

Mein Menne gibt auch hemmungslos mal Trofu wenn ich nicht da bin und auch damit hat keiner Probleme. (weder die Hunde noch ich, mein Menne schon lange nicht )

Ich denke von allem mal was und immer grob im Auge was wäre mal wieder dran, dann passt das! Ich habe auch meinen letzten Wurf Cocker Spaniel komplett von Anfang an gebarft - hervorragend, kann ich nur empfehlen.

Ich habe mich ausgiebig mit den versch. Futtersorten auseinandergesetzt und denke das Problem beim Trofu ist das Wort "Alleinfutter". Man kann das wohl füttern und ich behaupte auch nicht, die Hunde würden zwangsläufig krank und weniger alt, das stimmt so nicht. Aber alleine und sonst nichts (und das machen die Hundehalter tatsächlich) das ist fragwürdig. Mal eine Tütensuppe ist ok! Jeden Tag Tütensuppe, das ist zum scheitern verurteilt!

LG Sandra
Benutzeravatar
sandra
 
Beiträge: 60
Registriert: 09.2011
Geschlecht: weiblich

Re: Barfer hier?

Beitragvon Laura » 28. Okt 2011, 21:41

Sandra du hast das wirklich sehr einfach erklärt... genauso seh ich das auch...
Getreide versuche ich jedoch zu vermeiden, da mein SH an Krebs verstorben ist und Getreide die Krebszellen "füttert"... ich meine pers. Einstellung.. natürlich gibt es die Nudeln ode den Reis wenn er übrig bleibt, aber das gehört nicht zum tägl. Futterplan. Ein Alternativ TroFu hab ich auch zuhause.. für den Fall das wir mal länger unterwegs sind und ich keine andere Möglichkeit hab. ;)
Ich wiege schon lange nicht mehr.. aber ich denke das macht man anfangs bis man das Händchen dafür entwickelt hat.. ich gehe immer danach, ob Murphy zu-oder abgenommen hat. Danach richtet sich auch die Futterration.
Benutzeravatar
Laura
 

Re: Barfer hier?

Beitragvon Ute » 28. Okt 2011, 23:44

Huhu,

ja aus der Wiegephase bin ich auch raus :FH;: war mir zu stressig und hat aufgehalten. Schaue mir die Hunde an und es gibt mehr oder weniger! Zusätze hab ich alles gekauft, was man mir erzählte :roll: sie sind nun mal da und werden langsam mit verfüttert und dann gibt es nur noch den Grundstock, Spirulina, Bierhefe usw.

Trockenfutter hab ich auch hier stehen, für den Notfall falls ich mal vergessen habe :oops: was aufzutauen, hab da kein Problem und die Hunde auch nicht!
Sehe es inzwischen lockerer, hätte ich so weiter gemacht mit dem ganzen hier von ein bissche nund davon muss ja auch noch was sein, ich glaube ich würde wieder Trockenfutter geben, zu der Zeit gab es ja auch schon zwischendurch Fleisch! :;R:; wie war das noch jeden Tag Tütensuppe, nee gab es nie bei meinen Hunden.
Viele liebe Grüße von Ute mit Andy, Cleo,Biene, Debby und Motte
+ Seelchen Ayk und Andor ganz fest im Herzen


Seit ich die Menschen kenne, liebe ich die Tiere!

Bild


Bild
Benutzeravatar
Ute
Forum Admin
Forum Admin
 
Beiträge: 4608
Registriert: 09.2011
Wohnort: Aerzen
Highscores: 3
Geschlecht: weiblich

Re: Barfer hier?

Beitragvon felix2007 » 29. Okt 2011, 09:08

das Fleisch und das Gemüse das bekomme ich auch gut hin

was mich noch zum denken bringt sind diese Zusätze

aber ich über weiter und wenn es den Hunden gut geht kann ich ja nicht so viel falsch machen :-)
Überall, wo der weiße Mann die Erde berührt, ist sie wund

Bild
Benutzeravatar
felix2007
 
Beiträge: 239
Registriert: 09.2011
Wohnort: OWL
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Barfer hier?

Beitragvon sandra » 29. Okt 2011, 14:39

Hi,

bei mir gibt es gelegentlich Nudeln und Reis, seit der Getreideallergiker verstorben ist, vorher war das Tabu und da es einer nicht vertrug, bekam es keiner.

Krebs liebt tatsächllich Getreide (dafür muss er allerdings vorhanden sein, man füttert ihn nicht her damit) und haßt Beeren (besonders alles was blau ist).

Wenn ein Hund keine Problematiken damit hat, kann man ab und an ruhig was mit Getreide geben, aber das ist alles Ermessenssache.

LG Sandra
Benutzeravatar
sandra
 
Beiträge: 60
Registriert: 09.2011
Geschlecht: weiblich

Vorherige

cron